Category Archives: Wirtschaft

Die bisherige und zukünftige Finanzkrise

Viele Menschen sind angesichts der aktuellen Nachrichten aus Spanien und Griechenland ziemlich verunsichert, ob die Finanzkrise kommt oder schon vorbei ist. Ein Blick auf die aktuellen Wirtschaftsnachrichten und die Börsen kann hier weiterhelfen und ein klares Bild liefern. Wer die Indikatoren Wirtschaftswachstum und Zinsen betrachtet, der hat schon eine Vorstellung, wie es in nächster Zeit weitergehen kann.

Bonitätsabstufung von Spanien und die Auswirkungen auf den DAX

Die Bonität Spaniens von der Ratingagentur S&P um ein Wesentliches herabgestuft – schwerwiegende Folgen für die Aktienmärkte zu erwarten?

Steht die Euro-Ratingagentur schon vor dem aus?

Die „Financial Times Deutschland“ hat mit ihrem Beitrag über das mögliche „Aus“ für die europäische Rating-Agentur für viel Aufsehen gesorgt. Ungeachtet der Tatsache, dass eine Roland-Berger-Sprecherin den Artikel versuchte zu entkräften, ist die Finanzierung des Projektes gegenwärtig nicht gesichert.

Ratingagentur

Die Euro-Ratingagentur schon vor dem AUS? Foto: © fotokalle - Fotolia.com

Rekordstand bei Arbeitslosigkeit im Euroraum

Die wirtschaftliche Krise in Europa hat nun den Arbeitsmarkt erfasst! Die Arbeitslosigkeit hat den höchsten Stand seit 13 Jahren erreicht. Von einer hohen Arbeitslosenquote sind vor allem Peripherieländer betroffen. In Zukunft wird nicht davon ausgegangen, dass sich die Lage stabilisiert.

Die Arbeitslosigkeit in Europa hat den höchsten Stand seit 13 Jahren erreicht Foto: © Sabimm - Fotolia.com

Internationaler Währungsfonds (IWF): Finanzlage in Griechenland schlechter als befürchtet

Die finanzielle Situation Griechenlands spitzt sich trotz aller bisherigen Reformbemühungen und der erfolgten Finanzspritzen weiter zu. Der Internationale Währungsfonds (IWF) gab bekannt, dass das zweite Hilfspaket, welches erst im Juni vereinbart worden war, angesichts der finanziellen Lage überarbeitet werden müsse. Die Reformen in Griechenland würden nur langsam voranschreiten und nicht den erwünschten Erfolg bringen.

Wirtschaftswachstum China 2010

Wohl kaum ein anderes Land als China verzeichnete in den Jahren von 2002 bis 2008 einen so rasanten Anstieg der Wirtschaft. Kaum vorstellbar, dass das die Zuwachsrate des BIP dieses oder nächstes Jahr im Vergleich zum Rekordjahr 2007 (BIP 14.19 Prozent) in China noch gesteigert werden kann.

Der Versandhandel Quelle vor dem Ende?

Es kommt wieder Bewegung in die „Affäre Quelle“. Nach dem Insolvenzantrag des Mutterkonzerns Arcandor im Juni und monatelangen Verhandlungen, scheint man nun zu einem Ergebnis gekommen zu sein, bei dem der Versandhandel Quelle vermutlich auf der Strecke bleiben wird. Die Arcandor-Versandhandelssparte Primondo soll durch den Insolvenzverwalter Jörg Nerlich verkauft werden. Da Primondo nicht als Gesamtpaket zu verkaufen sei, habe man sich nun an höherer Stelle entschieden, den Konzern aufzuspalten und in Teilen zu verkaufen. Nerlich dementiert dies weiterhin und hält an dem Glauben an einen Gesamtverkauf fest. Doch skeptische Beobachter sehen die Entwicklungen kritisch, ließ doch sogar Nerlich vor ein paar Tagen auch Einzelangebote zu den Töchterunternehmen zu.

Targobank: Die neue Citibank

Die Deutschlandsparte der Citibank, welche die us amerikanische Konzernmutter Citigroup im Zuge der Finanzkrise abstoßen musste, firmiert künftig als Targobank. Wie die Citibank mitteilte, werde das Institut im ersten Quartal 2010 in Targobank umfirmiert. Damit wird die Namensänderung, die so auch im Übernahmevertrag zwischen der Citigroup und der französischen Credit Mutuel vereinbart ist, fristgerecht umgesetzt. Danach müsste die Namensänderung Ende Februar 2010 abgeschlossen sein.

Das Ende der Abwrackprämie

Das Ende der Abwrackprämie ist erreicht. Die 5 Milliarden Euro Fördermittel des Staates sind aufgebraucht. Gestern, den 2. September 2009, ist eine historische Förderung der Autoindustrie in Deutschland zu ende gegangen. 2 Millionen Anträge auf Förderung wurden gestellt und gebilligt. Wer es nicht mehr geschafft hat, die Förderung zu ergattern, hat aber dennoch Chancen. Es wurde nämlich eine Warteliste für 15.000 Anträge erstellt. Falls einige Anträge fehlerhaft sind, abgewiesen werden oder aufgrund von Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Tod nicht genutzt werden können, rücken die Anträge der Warteliste nach.

Wirtschaft in Japan im Aufwärtstrend

Die Rezession scheint Japan langsam aber sicher zu überwinden. So ist die Wirtschaft in Japan erstmals seit 5 Quartalen wieder leicht gewachsen. Gründe euphorisch zu werden, sehen viele Experten aber nicht. In Japan zeichnet sich dabei ein ähnliches Bild ab, wie in anderen Industrienationen. Auch Deutschland und Frankreich erholen sich nämlich aktuell von der Krise.

Neuer Eon-Vorstandschef kommt im August!?

Am 10. August versammelt sich der Ausichtsrat des Energie-Riese Eon.
Experten gehen davon aus, dass es dann zu einem Wechsel an der Vorstandsspitze kommt.

Aktuelle Arbeitsmarkt-Entwicklung in Deutschland

Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise werden immer bedrohlicher für alle Arbeitnehmer. Mittlerweile ist unschwer zu erkennen, dass die Zahl derer, die arbeitslos sind oder Kurzarbeit verrichten immer weiter ansteigt.
Momentan sind etwa 3,41 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos, was im Rückblick auf den Juli des letzten Jahres einen Anstieg von 250.000 Arbeitslosen bedeutet. Dies berichtet die Bundesagentur für Arbeit (BA) zu Ende des Monates Juli 2009.