Tablet-Tarife mit LTE: Worauf sollten man achten?

Freundinnen mit Tablet PC

Surfen über das Tablet, auch abseits von bekannten WLAN-Netzwerken: Dank Modellen mit optionalem SIM-Karten Slot und schnellen LTE Verbindungen über die Mobilfunknetze ist dies heute längst kein Problem mehr. Doch bei Abschluss eines passenden Tablet Tarifs mit LTE gibt es nicht nur eine riesige Auswahl, sondern auch einige spezielle Konditionen, welche die ungeteilte Aufmerksamkeit erfordern.

Das richtige Netz…

Wichtig für die Geschwindigkeit und den Spaß beim Surfen ist das richtige Netz. Denn nur bei ausreichender Verfügbarkeit lassen sich somit Seiten zügig aufrufen und Videos ohne Stocken abspielen. Generell ist die Verfügbarkeit der Netze von Telekom und Vodafone empfehlenswert, vor allem der LTE Ausbau ist hier deutlich weiter voran geschritten. Wer allerdings viel unterwegs ist und nicht unbedingt permanent LTE-Verfügbarkeit voraussetzt, wählt am besten einen Tarif im Netz von O2/E-Plus. Durch die Fusion beider Netze im UMTS-Bereich ist hier die Verfügbarkeit beinahe flächendeckend gewährleistet.

Mit oder ohne Vertragslaufzeit?

Tablet-Tarife mit LTE werden von den Providern mit und ohne Vertragslaufzeit angeboten. Während Tarife mit Vertragslaufzeit meist bessere Konditionen und/oder einen günstigeren Preis punkten können, lässt sich der Tarif ohne Vertrag monatlich kündigen, bei Nicht-Verwendung entstehen also auch keine Kosten. Ein guter Mittelweg sind in diesem Fall Tarife mit einer Vertragslaufzeit von 6 oder maximal 12 Monaten. Auch diese verfügen über die besseren Konditionen, der Vertragsnehmer ist allerdings nicht solange an einen Anbieter gebunden.

Das Wichtigste in dem neuen Tablet-Tarif mit LTE ist allerdings das enthaltene Datenvolumen, welches von Anbieter zu Anbieter und von Tarif zu Tarif sehr unterschiedlich ausfallen kann. Die günstigsten Tarife beginnen bereits bei einem Volumen von 500 Megabyte bis maximal ein Gigabyte. Allerdings reicht das enthaltene Volumen in diesen Tarifen lediglich für sporadisches und einfaches Surfen. Nach Erreichen der enthaltenen Volumen-Grenze wird die Geschwindigkeit massiv gedrosselt, sodass selbst eine Web-Suche viel Geduld erfordern wird.
Für die regelmäßige und ausgedehnte Nutzung des Tarifs am Tablet ist ein Tarif mit einem Volumen zwischen 3 und 5 Gigabyte die richtige und mittlerweile auch am häufigsten angebotene Wahl. Allerdings sollte auch hier noch mit großen Downloads oder dem Streamen von HD-Filmen und Serien gespart werden. Die teuersten Tarife für das Tablet mit LTE enthaltenen letztendlich ein Volumen von 10 Gigabyte und mehr, welche allerdings gerade für den privaten Bereich meist alles andere als nötig sind. Die Zielgruppe liegt für diese Tablet-Tarife mit LTE eher im geschäftlichen Bereich, beispielsweise für Mitarbeiter im Außendienst.

Foto: © vadymvdrobot – Fotolia.com